Location: > Baccarat > text

Raum im Casino Wien: 1.000 Euro für einen Drückercasino bonu

Source:sites edit:casino time:2017-11-19

Die Casinos Austria haben im Dachgeschoß einen VIP-Raum mit Automaten geschaffen. Superreiche Gambler sollen zehn Millionen Euro pro Jahr bringen

Wien – Klick. Die Früchte, Zahlen und Symbole setzen sich in Bewegung. Es leuchtet, blinkt, die nervige Hintergrundmusik startet. Drei Sekunden später ist das Spektakel vorbei. Das Gedüdel aus dem Automaten, das wie ein Computerspiel aus der digitalen Steinzeit klingt, stoppt. Die Früchte, Zahlen und Symbole haben sich neu aneinandergereiht – aber nicht so, dass sich daraus ein Gewinn für den Spieler ergeben hätte.

Wieder wird der Spielknopf gedrückt. Wieder nichts. Wieder. Nichts. Zehn Sekunden sind vorbei. Der Spieler im zweiten Stock des Casino Wien hat sich da noch gar nicht richtig auf seinem Hocker zurechtgesetzt. Jetzt geht es erst los, und irgendwann soll das Gerät bei ein paar Euro Einsatz pro Klick ja auch Gewinne abwerfen.

Hätte der Spieler die ersten zehn Sekunden bei den Slot-Maschinen im neu eröffneten Dachgeschoß des Casinos in der Kärntner Straße verbracht und den Maximaleinsatz gewählt: Er wäre sehr wahrscheinlich in ein paar Atemzügen um 3.000 Euro erleichtert worden. "Hier sind bis zu 1.000 Euro Einsatz am Drücker möglich", sagt Casino-Direktor Reinhard Deiring dem STANDARD. In seiner Stimme schwingt ein wenig Stolz mit.

regine hendrich

Bis zu 1000 Euro Einsatz pro Klick sind im VIP-Raum möglich.

Da verwundert es nicht, dass der neu geschaffene VIP-Raum mit 32 Automaten nur für eine kleine Gruppe von Spielern zugänglich ist – sogenannten High Roller, die um hohe Einsätze spielen. Der Umbau wurde von den Casinos öffentlich auch nicht aktiv kommuniziert. Jene, die hier spielen können, wissen es. Jene, die sich die Frage stellen, ob sie hier spielen können, sind es nicht.

"Wir verdienen unser Geld immer mehr mit internationalem Publikum", erklärt Deiring. 65 Prozent der Besucher im Casino im abgelaufenen Jahr waren internationale Gäste, fast jeder vierte Besucher kam aus dem asiatischen Raum. 2008, beim Amtsantritt von Deiring als Direktor der Spielstätte in Wien, waren es 40 Prozent internationale Gäste.

Viele internationale Gäste

Den Ansprüchen der elitären Gruppe der High-Limit-Gambler, oftmals Millionäre oder auch Milliardäre, wollte der Wiener Standort mit dem diskreten VIP-Raum gerecht werden. "Wenn Geld keine Rolle spielt, dann tut das uns gut – und es tut Wien gut", sagt Deiring selbstbewusst. Diese Gäste könnten ihr Geld ja schließlich auch in Las Vegas oder Macau ausgeben.

regine hendrich

Auch die Automaten im VIP-Raum unterliegen der Glücksspielaufsicht.

Classification

Casino websites wishes you to enjoy online casino responsibly.

Never play online casino with money you can't afford to lose and be aware of the fact that gambling is not a way of earning money.

Gambling may cause pathological addiction if it is not enjoyed in moderation.

If you feel like you have to limit your gambling behavior, contact Gamcare for professional help.

map
Top